Unser Portrait

Die Bürgerliste/Freie Wählergemeinschaft Linsengericht trägt seit Gründung der Großgemeinde im Jahre 1970 Verantwortung in der Gemeinde Linsengericht. An den grundlegenden zukunftsorientierten Entscheidungen haben unsere Mandatsträger wesentlich mitgewirkt.

Die am Rande des Spessarts gelegene aus fünf Ortsteilen bestehende Kommune mit heute ca. 9.850 Einwohnern, hat nach dem Zusammenschluss 1970 eine stetige Aufwärtsentwicklung genommen und zählt heute im Main-Kinzig-Kreis zu den finanziell gesunden Gemeinden.

Die erfolgreiche Kommunalpolitik zeigt sich in einer leistungsfähigen Infrastruktur, die zum Wohle unserer Bürger/-innen geschaffen wurde. Beispielhaft die Versorgung mit Einrichtungen zum Wohle der Kinder und Jugendlichen. Durch den Neubau des Kindergartens Großenhausen/Lützelhausen wurde hier eine Lücke in der Versorgung mit ortsnahen Kindergartenplätzen geschlossen. Daneben wurden eine Vielzahl von Sportstätten und Kinderspielplätzen in eigener Regie gebaut oder durch Zuschüsse gefördert.

Auf die besonderen Gegebenheiten in den einzelnen Ortsteilen wurde Wert gelegt und die Identität der Ortsteile fand im Bau von Bürgerhäusern bzw. dem Bau einer Turnhalle, die auch als Bürgerhaus genutzt werden kann, Feuerwehrgerätehäusern, Friedhöfen mit Trauerhallen, etc. ihren Niederschlag.

Daneben wurden erhebliche Finanzmittel in den Abwasserbereich investiert, um das Kanalnetz nach der Eigenkontrollverordnung (EVO) den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend zu sanieren. Diese Sanierungsmaßnahmen sind noch nicht abgeschlossen und werden das Budget der Gemeinde Linsengericht in den nächsten Jahren noch erheblich belasten. Auch die Verbesserung des Verkehrswegenetzes (Straßen, Rad-/Gehwege) hat die Gemeindefinanzen erheblich belastet. Wobei wir die nach unserer Straßenbeitragssatzung zu zahlenden Beiträge der Bürger/-innen nicht unerwähnt lassen möchten.

Mit dieser Aufzählung möchten wir nur einen groben Überblick über das bisher Geschaffene und die noch anstehenden Aufgaben vermitteln. Wir konnten das bisher nur verwirklichen, weil wir mit den uns zu Verfügung stehenden Haushaltsmitteln sehr sparsam umgegangen sind und die wünschenswerten Maßnahmen vielfach zeitlich verschoben haben und in erster Linie die notwendigen Dinge umgesetzt haben.

 
Unser Leitfaden
 
Unser Portrait
 
Unser Vorstand
 
Unsere Ziele