Pressearchiv

Uferbefestigung am „Schandelbach“ zwischen Haupt- und Rhönstraße
14.11.2012
Die Mandatsträger der Bürgerliste/FWG Linsengericht Ortsgruppe Lützelhausen haben bei ihrer jüngsten Zusammenkunft notwendige Maßnahmen im Ortsteil Lützelhausen für die nächsten beiden Haushaltsjahre 2013 und 2014 erörtert. Zu den diskutierten Themen gehörte auch die Uferbefestigung am Schandelbach zwischen Haupt- und Rhönstraße.

Um sich ein Bild über den Zustand des Bachlaufes zu verschaffen, wurde der Schandelbach am Sonntagmorgen in Augenschein genommen. Das im rückwärtigen Bereich an die Grundstücke in der Haupt- und Rhönstraße angrenzende Gewässer hat in den letzten Jahren an vielen Stellen durch Hochwasser und Auskolkungen die Uferböschung in Mitleidenschaft gezogen. „Da bereits Schäden im Uferbereich vorhanden sind und um zukünftig größere Schäden zu vermeiden, gilt es rechtzeitig entsprechende Instandsetzungs- und Sanierungsmaßnahmen einzuleiten, um weiteren Unterspülungen und dem Abrutschen des Bachufers entgegenzutreten“, stellte Ortsbeiratsmitglied Klaus Balzer im Beisein des Fraktionsvorsitzenden, Heinz Breitenbach und dem Anwohner Adam Till fest.

„Die letzte grundhafte Sanierung des Schandelbaches wurde vor ca. 30 Jahren vorgenommen“, berichtete Adam Till den beiden Kommunalpolitikern der Bürgerliste Linsengericht.

„Wir werden deshalb in der nächsten Sitzung des Ortsbeirates Lützelhausen am 14. Nov. 2012 beantragen, die notwendigen Finanzmittel (ca. 60 TEUR) in den Etat der Gemeinde Linsengericht für das Jahr 2013 einzustellen“, gab Klaus Balzer die weitere Vorgehensweise bekannt.

Des weiteren regen die Vertreter der Bürgerliste Lützelhausen an, das nicht mehr funktionstüchtige Wehr an der Hauptstraße abzubauen bzw. wieder instandzusetzen, wenn es für den Brandschutz in Lützelhausen benötigt wird.


von links: Adam Till, Heinz Breitenbach und Klaus Balzer am Schandelbach in Lützelhausen

zurück