Pressearchiv

Zusätzliche Raumkapazitäten an der Geisbergschule schaffen
18.11.2012
Die Mandatsträger der Bürgerliste/FWG Linsengericht haben bei ihrer jüngsten Zusammenkunft im Vorfeld der Beratungen des Etats für die beiden Haushaltsjahre 2013 und 2014 wichtige Projekte für die Linsengerichter Bürgerinnen und Bürger behandelt. Zu den diskutierten Themen gehörte auch die Schaffung neuer Raumkapazitäten für die Betreuung der Grundschulkinder an der Geisbergschule im Ortsteil Eidengesäß.

Der Förderverein der Geisbergschule hat sich in einem Schreiben an die Linsengerichter Kommunalpolitiker mit der Bitte gewandt, den Raumbedarf für die nächsten Schuljahre bis zum Beginn des Schuljahres 2013/14 im August 2013 zu decken.

Obwohl der Main-Kinzig-Kreis als Schulträger für die Beschulung der Kinder zuständig ist, besteht für ihn keine Verpflichtung, ein Betreuungsangebot für die Schülerinnen und Schüler vor Schulbeginn und nach Schulende vorzuhalten. Auch gibt ist es für den Main-Kinzig-Kreis keine Verpflichtung entsprechende Raumkapazitäten für diese wichtige Aufgabe der Betreuung vorzuhalten bzw. zu schaffen.

Diese Aufgabe obliegt den Kommunen, den engagierten Eltern der betroffenen Grundschulkinder und weiteren freiwilligen Helfern und Helferinnen. Eine Situation die in dieser Form in unserem Land mehr als unbefriedigend ist. Für unsere Landespolitiker ein wichtiges Betätigungsfeld in der Zukunft, da die Kulturhoheit beim Land Hessen liegt und die Bildungspolitik somit ein landespolitisches Thema ist. Bedauerlicherweise hat dieses Thema noch keine der politischen Parteien erkannt.

Die Bürgerliste/FWG Linsengericht sieht deshalb nur die Möglichkeit, dass die Gemeinde Linsengericht diese aus Sicht der betroffenen Eltern gegebene Lücke in der Verantwortlichkeit schließt.

„Die Freien Wähler in Linsengericht fordern deshalb schon jetzt, dass im Doppelhaushalt 2013/2014 der Gemeinde Linsengericht die notwendigen Finanzmittel für die zusätzlichen Raumkapazitäten bereitgestellt werden. Der Gemeindevorstand Linsengericht wird aufgefordert die entsprechenden Vorarbeiten für eine rechtzeitige Realisierung der Maßnahme in die Wege zu leiten,“ sieht der Fraktionsvorsitzende der Bürgerliste Heinz Breitenbach entsprechenden Handlungsbedarf gegeben.


Geisbergschule Eidengesäß

zurück