Pressearchiv

Harmonische Mitgliederversammlung der Bürgerliste/FWG Linsengericht mit Arbeitseinsatz im Bürgersaal Altenhaßlau
12.12.2012
Am Freitag, den 30.11. 2012 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Bürgerliste/FWG Linsengericht statt, zu der Vorsitzender Heinz Breitenbach zahlreiche der insgesamt 138 Mitglieder, sowie 2 Pressevertreter im Foyer des Bürgersaals in Altenhaßlau begrüßen konnte.

Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit gedachte die Versammlung den verstorbenen Mitgliedern Anna Kreß, Ehrenbürgermeister Hubert Breidenbach, Reinhold Wilhelmi und Helga Till. Anschließend ging Breitenbach in seinem Jahresrückblick intensiv auf diverse Aktionen und Veranstaltungen der Bürgerliste ein, beispielsweise den 7. kommunalpolitischen Aschermittwoch, die als gelungene Überraschung durchgeführte Verleihung des Ehrenbriefes des Landes Hessen an die Altenhaßlauer Ortsvorsteherin Ingrid Schmidt, die BGL/FWG-Information zum Thema Erneuerbare Energien im Sport- und Kulturheim Großenhausen mit Frau Prof. Dr. Martina Klärle, sowie den 26. Familientag am 3. Oktober an gleicher Stelle mit Wanderung und Besichtigung der Firma Kelviplast und des sanierten Löschteichs in Großenhausen.

Begleitet wurde er bei seinem Bericht erstmals mit einer Präsentation von Bildern zu den oben genannten und weiteren Anlässen, die der im letzten Jahr gewählte Pressewart Sebastian Dein gut vorbereitet hatte und die auch Bilder von Jubiläen und anderen Veranstaltungen, sowie der Vorbereitung der neuen Homepage enthielt, die Ende des Jahres starten soll. 1. Vorsitzender Heinz Breitenbach, der ja auch Kreisvorsitzender der FW Main-Kinzig ist, wies anschließend noch auf den 4. Neujahrsempfang der Freien Wähler Main-Kinzig am 13. Januar 2013 in Joßgrund-Pfaffenhausen sowie deren Jahreshauptversammlung im Februar hin und bedankte sich daraufhin beispielhaft für alle Vorstandsmitglieder bei seiner aus dem Vorstand ausscheidenden Stellvertreterin Ingrid Schmidt, bei Neu-Pressewart Sebastian Dein und beim „Auge der Bürgerliste“ Hans-Gerd Adler, der mit seinen vielen Fotos immer wieder die Arbeit der Freien Wähler bereichert und auch erleichtert mit jeweils einem kleinen Präsent.

Kassierer Klaus Balzer trug nun gewohnt professionell seinen Kassenbericht mit den Mitgliederzahlen, sowie den wichtigsten Einnahmen- und Ausgabenpositionen vor und bekam von den an diesem Abend leider verhinderten Kassenprüfern schriftlich eine einwandfreie Arbeit bescheinigt; später wurde der Vorstand dann auch entsprechend auf Antrag von Alfred Heilmann für das zurückliegende Geschäftsjahr einstimmig von der Versammlung entlastet.

In der diesjährigen Jahreshauptversammlung stand als nächster Tagesordnungspunkt die Neuwahl des Gesamtvorstandes an, die unter der souveränen Wahlleitung von Ehrenbürgermeister Theo Ratzka eine einstimmige Wiederwahl von Heinz Breitenbach als 1. Vorsitzender ergab. Dieser übernahm daraufhin die Leitung der weiteren Wahlen, welche folgende, ebenfalls jeweils einstimmige Ergebnisse für die kommenden drei Jahre brachten: 2. Vorsitzender: Norbert Viehmann, 2. Vorsitzender und Kassierer: Klaus Balzer, Schriftführer: Prof. Dr. Matthias Rohde, stellvertretender Kassierer: Wilfried Straub, Pressewart: Sebastian Dein, Beisitzer Altenhaßlau: Rainer Gerst, Beisitzerin Eidengesäß: Ursula Wilhelmi, Beisitzer Geislitz: Alexander Ditzel, Beisitzer Großenhausen: Roland Pfeifer, Beisitzer Lützelhausen: Michael Orgas, Kassenprüfer/-in: Alfred Heilmann und Brigitta Schallmayer. Breitenbach dankte der Versammlung für das Vertrauen und begrüßte alle bisherigen und neuen Mitglieder im Vorstand der Bürgerliste/FWG Linsengericht.

In seinem Bericht als Fraktionsvorsitzender der Bürgerliste in der Gemeindevertretung ging Heinz Breitenbach auf die Gemeindepolitik seit der Kommunalwahl 2011 ein, nach der sich eine Koalition von SPD und Bündnis 90/ Die Grünen gebildet hat, die regelmäßig mit ihren Entscheidungen einem Oppositionsblock von BGL und CDU gegenübersteht, deren Vorschläge jedoch leider nur in Einzelfällen Gehör fänden und oftmals mit rot-grüner „Basta-Politik“ in den Ausschüssen und der Gemeindevertretung überstimmt würden.

Die Linsengerichter Finanzen waren ebenfalls ein wichtiges Thema des Abends und insbesondere die noch nicht vorliegende Eröffnungsbilanz und die dadurch ebenfalls noch fehlenden Haushaltsabschlüsse der Jahre 2009 bis 2011 stieß bei den Freien Wählern auf teils deutliche Kritik an SPD-Bürgermeister Albert Ungermann.

Breitenbach griff nun, ebenfalls wieder begleitet von einer Bildpräsentation von Sebastian Dein, die Themen Windkraftanlagen „Am Franzosenkopf“, Parkplätze an der A66, Gewerbegebiet „An der Wann“, Ostumgehung Altenhaßlau, Beseitigung schienengleicher Bahnübergang Gelnhausen-Linsengericht, Zukunft der Bürgerhäuser Altenhaßlau und Eidengesäß und des Sport- und Kulturheims Großenhausen, Rasenspielfeld Großenhausen, Hallenbad „Mittleres Kinzigtal“ Gelnhausen, sowie Betreuungssituation an der Geisbergschule Eidengesäß beispielhaft für das Jahr 2012 auf, woran sich zahlreiche Mitglieder mit Ihren Wortbeiträgen beteiligten.

Als Gastredner der Freien Wähler auf Kreisebene berichtete anschließend der Demografiebeauftragte des Main-Kinzig-Kreises, Carsten Kauck, über die Situation im Ehrenamt allgemein, den demografischen Wandel in Bezug auf die Lage und Zukunft des ländlichen Raums und die Ansätze, diese mit Initiativen wie dem Breitband-DSL-Ausbau mittelfristig zu verbessern und lud die Anwesenden zum Neujahrsempfang und zur Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Freien Wähler Anfang 2013 nach Joßgrund-Pfaffenhausen ein.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung bauten die BGL-Mitglieder noch unter der Leitung von Ortsvorsteherin Ingrid Schmidt im Bürgersaal für die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde Linsengericht die benötigten Tische und Stühle auf und ließen die harmonische Jahreshauptversammlung anschließend bei Gesprächen zu zahlreichen Einzelthemen gemütlich ausklingen.


Der neue Bürgerliste/FWG Linsengericht Vorstand von links: Roland Pfeifer, Prof. Dr. Matthias Rohde, Klaus Balzer, Rainer Gerst, Heinz Breitenbach, Sebastian Dein u. Ursula Wilhelmi

zurück